Förderinformationen - Rheinland-Pfalz

Speicherförderung

Land Sachsen-Anhalt
Gemeinsam für die Energiewende in Sachsen-Anhalt
Jetzt Förderung nutzen und Angebot anfordern !

Hier kannst du einen Zuschuss von bis zu 30% der förderfähigen Ausgaben für deinen neuen Stromspeicher bekommen. Das sind vor allem der Kaufpreis des Stromspeichers und die Kosten für die Installation. Für die PV-Anlage bekommst du kein Geld. Maximal beträgt die Förderung 5.000 Euro. Eine der Bedingungen ist, dass der Strom, den du zusätzlich beziehst, Grünstrom sein muss , wie zum Beispiel aus der SENEC.Cloud. Für eine Ladestation zum Beladen des Elektroautos, die mit dem Batteriespeicher verknüpft ist, gibt es 1.000 Euro zusätzlich.

Förderung von Stromspeichern für Photovoltaik-​Dachanlagen

Den eigenen Strom auf dem Dach erzeugen und flexibel selbst verbrauchen: Stromspeicher sind die ideale Ergänzung von Photovoltaik-​Dachanlagen. Sachsen-​Anhalt fördert mit dem Speicherförderprogramm die Beschaffung und Errichtung eines Stromspeichers für Photovoltaikanlagen bis zu einer installierten Leistung von 30 Kilowattpeak (kWp). Mieterstrommodelle werden bis zu einer installierten Leistung von 100 Kilowattpeak (kWp) gefördert.

Grundlagen für die Förderung sind die Richtlinien über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung von Stromspeichern für Photovoltaik-​Dachanlagen (Speicherförderprogramm) vom 25.09.2019. Antragsberechtigt sind Privatpersonen und Unternehmen sowie Teilnehmende an Mieterstrommodellen.

Eine Förderung des Speichersystems gibt es nur dann, wenn gleichzeitig eine neue Photovoltaikanlage in Betrieb genommen oder die Leistung einer bestehenden Photovoltaikdachanlage mindestens verdoppelt wird. Die Photovoltaikanlage selbst ist nicht Bestandteil des Förderprogramms.

Die Höhe der Zuwendung beträgt bis zu 30 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben, höchstens 5.000 Euro je Vorhaben. Wer zusätzlich einen Ladepunkt für Elektrofahrzeuge mit einer Ladeleistung von mindestens 3,7 Kilowatt (KW) installiert, erhält einen einmaligen Bonus von bis zu 1.000 Euro.

Weitere Informationen zur Antragstellung und die Antragsformulare erhalten Sie hier.

Was wird gefördert?

Gefördert werden die Beschaffung und Errichtung eines Stromspeichers, der mit Strom aus neu zu errichtenden Photovoltaikanlagen auf Dachflächen betrieben wird.
a) Photovoltaikanlage bis zu einer installierten Leistung von bis zu 30 kWp
b) Photovoltaikanlage gemäß Mieterstrommodelle nach § 21 Absatz 3 EEG bis zu einer installierten Leistung von 100 kWp.

Wer wird gefördert?

Antragsberechtigt sind juristische Personen des privaten Rechts und natürliche Personen sowie juristische Personen des privaten Rechts der Wohnungswirtschaft (für Mieterstrommodelle).

In welcher Höhe wird gefördert?

Die Zuwendung beträgt bis zu 30 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben, höchstens 5.000 Euro je Vorhaben. Wird im Rahmen des Vorhabens ein gemeinsamer Wechselrichter für die Photovoltaikanlageund den Stromspeicher (Kombiwechselrichter) eingesetzt, werden die zuwendungsfähigen Ausgaben um 100 Euro je kWp installierter Nennleistung der Photovoltaikanlage reduziert.Für einen mit dem Stromspeicher verknüpften, neu zu errichtenden Ladepunkt für Elektrofahrzeuge mit einer Ladeleistung von mindestens 3,7 Kilowatt (kW) wird ein einmaliger Bonus in Höhe von bis zu 1.000 Euro gewährt.

Antragsunterlagen Richtlinie Speicherförderung
Mehr Informationen auf den Internetseiten des Umweltministeriums in Sachsen-Anhalt
Hier finden sie Hilfe zu steuerlichen Fragen zum Thema Photovoltaik:
Informationen zu steuerlichen Fragen zum Thema Photovoltaik

Solarplatz bietet weltweit innovative Energielösungen und begleitet seine Kunden von der individuellen Beratung und Planung über die Finanzierung, der Installation und Inbetriebnahme, bis hin zur TÜV-zertifizierten Abnahme.

Angebot Anfragen
Kontakt
Solarplatz GmbH
Sandkauler Weg 54
53489 Sinzig

02642 99 88 94

info@solarplatz.de